Berufsunfähigkeitsrente

1. Wie lange muss ich schon Mitglied des Versorgungswerks und meinen Beitragsverpflichtungen nachgekommen sein, um BU-Rente zu bekommen?

Für Mitglieder, die kraft Gesetzes dem Versorgungswerk angehören, beträgt im Regelfall die Wartezeit 36  Monate und wird auch durch Nachversicherungsbeiträge nicht verkürzt. Beruht die  Berufsunfähigkeit aber auf einem Unfall, beträgt die Wartezeit nur einen Monat.

Mitglieder kraft Antrags oder  wegen eines Verzichts auf Beitragsbefreiung haben eine regelmäßige Wartezeit  von 60 Monaten. Beruht in einem solchen Fall die Berufsunfähigkeit auf einem  Unfall, verkürzt sich die Wartezeit auf 36 Monate.

2. Wann erfülle ich die Voraussetzungen für die Gewährung einer BU-Rente?

Wenn das Mitglied aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, den Beruf eines Rechtsanwalts auszuüben und seine Tätigkeit deswegen eingestellt hat. Verbleibt nach einer ärztlichen Begutachtung noch ein Restleistungsvermögen, das dem Mitglied
erlauben würde, durch anwaltliche Tätigkeiten noch Einkünfte im Umfang der Regelsätze im Sozialhilferecht zu erzielen, gilt es noch nicht als erwerbsunfähig.(Zum Berufsbild des Anwalts s. Rn 9-12 zu § 11 im Kommentar zur Satzung )

 

Die Rückgabe der Zulassung ist nicht erforderlich.

3. Was muss ich tun, um BU-Rente zu bekommen?

Es ist ein Antrag zu stellen, in dem die Voraussetzungen für die Gewährung der Rente darzutun sind. Die Angaben sind, soweit dies möglich ist, zu belegen. Insbesondere ist darzutun, ab wann die berufliche Tätigkeit vollständig eingestellt worden ist. Hält das Versorgungswerk den Antrag für schlüssig, so wird in der Regel ein Gutachten bei einer Uniklinik oder einer vergleichbaren Einrichtung eingeholt, mit dessen Hilfe alsdann entschieden wird.

4. Kann die Rente zeitlich befristet und können seitens des Versorgungswerks Auflagen gemacht werden?

JA. Dies folgt aus § 11 Abs. 6 der Satzung.

5. Wie lange muss ich berufsunfähig sein bevor ich Rente beziehen kann und ab wann erhalte ich die Rente?

Die Rente wird vom 91 Tag nach Eintritt der Berufsunfähigkeit und der Einstellung der beruflichen Tätigkeit gezahlt, wenn der Antrag innerhalb von sechs Monaten gestellt wird, ansonsten mit dem Monat der Antragstellung.

6. Muss ich als BU-Rentner einen Antrag auf Altersrente stellen, wenn ich das Rentenalter erreicht habe?

Nein. Dies ergibt sich aus § 11 Abs. 7 der Satzung.